Sie sind hier:
  • Beirat

Allgemeines

Der Beirat ist die ortspolitische Vertretung des Stadtteils. Er hat die Aufgabe, sich um alle Angelegenheiten, die in Oberneuland von öffentlichem Interesse sind, zu kümmern. Das tut er regelmäßig in öffentlichen Sitzungen, deren genauer Zeitpunkt und zu behandelnde Themen ca. 2 Wochen vorher öffentlich (und natürlich auch auf diesen Seiten unter Termine, Einladungen) bekanntgegeben werden. Ein Punkt der Tagesordnung heißt regelmäßig "Wünsche und Anregungen in Stadtteilangelegenheiten", zu dem die Bürgerinnen und Bürger dem Beirat sowohl ihre Probleme, als auch Vorschläge unterbreiten können.

Der Beirat Oberneuland setzt sich nach gesetzlicher Grundlage aus 13 Mitgliedern unterschiedlicher Parteien zusammen. Durch das Ausscheiden eines Mitglieds ohne Nachrücker aus der Partei AfD, besteht der Beirat Oberneuland nun aus 12 Mitgliedern.

  • 6 Mitglieder der CDU
  • 3 Mitglieder der SPD
  • 1 Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen
  • 2 Mitglieder der FDP

Der Beirat arbeitet ehrenamtlich. Er wird in direkter Wahl jeweils parallel zu den Wahlen zur Bremischen Bürgerschaft für vier Jahre gewählt.

Ergebnis Beiratswahl 2015

Auf die SPD entfielen 20,55%, auf die CDU 48,32%, auf die Grünen 12,22%, auf die FDP 12,67% und auf die AfD 6,24%.

Die Sitzverteilung hat sich folgendermaßen geändert:

SPD
Auffarth, Heinrich
Pepe, Fatima
Wanke, Heinz-Rüdiger

CDU
Entholt, Kay
Fliegner, Siegfried
Kahl, Rainer
Kreyenhop, Tamina
Lotz, Hans-Jürgen
Schmiedeken, Niklas

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Kocas, Cemal

FDP
Richter, Bernd
Wedemeyer, Waltraut